Dick- und Mastdarmkrebs (Kolon- und Rektumkarzinom)

Der Dick- und Mastdarm verbindet den Dünndarm mit dem After. Der Dick- und Mastdarmkrebs zählt zu den häufigen Krankheiten des Darms und wird bei über 4'000 Patienten pro Jahr in der Schweiz festgestellt. 

Bauchschmerzen, Verstopfung und Durchfall, sichtbarer Blutverlust oder Blutarmut können Zeichen einer Dick- und Mastdarmerkrankung sein. Abgeklärt wird meistens neben der klinischen Untersuchung mit einer Computertomographie und einer Dick- und Mastdarmspiegelung (Koloskopie).

Im Falle der Diagnose eines Dick- oder Mastdarmkrebs werden alle Patientinnen und Patienten an unserem interdisziplinären Tumorboard besprochen. An diesem sind Experten von allen Fachrichtungen vertreten. (Onkologie, Chirurgie, Gastroenterologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Radiologie sowie Pathologie). Für jede Patientin und jeden Patienten wird ein individuelles Behandlungskonzept erstellt. Die Behandlungen können aus Operation, medikamentöser Therapie, Bestrahlung oder regionaler verfahren bestehen. Bei der Behandlung von Dick- oder Mastdarmkrebs können auch mehrere dieser Therapien kombiniert werden. 

Die komplexe Behandlung von Dick- und Mastdarmtumoren erfordert deshalb diese enge Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen. Sämtliche Therapieschritte von den Abklärungen bis zur Nachsorge können bei uns am Claraspital durchgeführt werden.

Kontakt

Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist unsere Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:

T: 061 685 85 85

Patienteninformation

Diagnose Prävention Dickdarmkrebs

Videos

Diagnose Darmkrebs

Clara Aktuell


Nr. 42 / 2013

Onkologische Therapie der letzten 20 Jahre:
Fortschritte am Beispiel der Dickdarmkarzinome

Download


Nr. 28 / 2009
Laparoskopische Kolonchirurgie Indikationen, Möglichkeiten, Ausblick

Download

Videos gesundheitheute