Tachykardie

Definition

Schneller Puls aus der Herzkammer (Kammertachykardie)

Einführung

Von einem schnellen Puls (Tachykardie) redet man, wenn das Herz mehr als 80 mal pro Minute schlägt.

Von einer Kammertachykardie redet man, wenn der Puls schneller als 120 Schläge pro Minute ist und von den erregungsleitenden Fasern der Herzkammer gesteuert wird.

Symptome

Je nachdem wie lange eine Kammertachykardie andauert, kann sie ganz unterschiedliche Folgen haben

  • Herzrasen
  • Luftnot
  • Herzinsuffizienz / Herzschwäche
  • Schwindel bis hin zur Ohnmacht
  • Lebensbedrohender kardiogener Schock

Diagnose

Die Kammertachykardie wird in einem EKG und/oder Langzeit EKG diagnostiziert.
Ursachen für eine Kammertachykardie sind

  • Ungleichgewicht der Blutsalze
  • Nebenwirkung von Herzmedikamenten
  • Herzerkrankungen wie Durchblutungsstörungen des Herzmuskels, Krankhafte Erweiterung des Herzmuskels insbesondere der linken Kammer

Therapiemöglichkeiten

Therapeutisch kommen Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen und eine Kardioversion infrage. Störungen des Elektrolythaushalts müssen ausgeglichen werden.

Sind Medikamente der Auslöser der Kammertachykardie, dann muss ihre Dosis reduziert werden. Ausserdem wird eine Implantation eines ICD`s in Erwägung gezogen.

Kontakt Kardiologie

Telefon: 061 685 83 80
Fax 061 685 89 97
Telefonzeiten:

Montag bis Freitag: 08.30-12.00 und 13.30-16.00 Uhr
E-Mail: kardiologie@claraspital.ch

Kontakte für Zuweiser

 

 

Kontakt Claraspital

claraspital.ch
Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:
T: 061 685 85 85