News Details

Das Claraspital blickt auf ein gutes Jahr 2014 zurück

Konstante Qualität, stete Weiterentwicklung, wichtige Partnerschaften und engagierte Mitarbeitende haben dazu beigetragen, dass das Claraspital wiederum auf einen Rückblick auf ein gutes Geschäftsjahr präsentieren kann.

Zahlen und Fakten

10 757 stationäre Patientinnen und Patienten wurden im Jahr 2014 im Claraspital behandelt – wiederum mehr als im Vorjahr. Aufgrund des 2013 geschlossenen Zusammenarbeitsvertrages behandelte die Orthopädie/Traumatologie des Claraspitals 2014 erstmals einen Grossteil ihrer geplanten, stationären Patienten in der Merian Iselin Klinik. Diese externen Patienten mit eingerechnet, belief sich das Wachstum im stationären Bereich auf 2,3%. Stark entwickelt hat sich der ambulante Bereich: 31 586 Patienten wurden behandelt, das entspricht einer Zunahme von 9,4 Prozent.  

Der grösste Teil des stationären Patientenzuwachses stammt aus den umliegenden Kantonen Basel-Landschaft, Aargau, Solothurn und Jura (+7.5%). Insgesamt stammen inzwischen 38 Prozent aller stationären Patienten aus diesen Kantonen. Finanziell schliesst die Rechnung mit einem Überschuss von 4.13 Mio. Franken ab, bei einem Gesamtertrag von 188.13 Mio. Franken und einem Gesamtaufwand von 184.00 Mio. Franken.  

Qualität

Hinsichtlich der geleisteten Qualität zeigen die internen wie externen Patientenzufriedenheitsmessungen ein stabiles, gutes Bild. Verbesserungspotenzial sehen wir im Bereich der Information der Patienten über die weiteren Behandlungsschritte. Die Erhöhung der Zufriedenheit mit dem Essen stellt bei onkologischen oder bauchchirurgischen Patienten mit eingeschränkter Fähigkeit zur Nahrungsaufnahme eine besondere Herausforderung dar.

Universitäres Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel

Seit Anfang Jahr ist das Claraspital o­ffiziell «Universitäres Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel». Damit wird unser Engagement in diesem Bereich – wir bilden jährlich zahlreiche Unterassistenten und Assistenzärzte aus – institutionalisiert und anerkannt. Mit der Wahl des heutigen Dekans der Medizinischen Fakultät zum Leiter Klinische Forschung am Claraspital erhält diese zusätzliches Gewicht.

Marktanteile

Gemäss Gesundheitsversorgungsbericht 2013 des Kantons Basel-Stadt haben das Bauch- und das Tumorzentrum des Claraspitals bezogen auf stationäre, baselstädtische Patienten einen Marktanteil von jeweils über 50 Prozent. Mit Blick auf die Region beträgt unser Marktanteil Ende 2014 in der Onkologie und in der Viszeralchirurgie über 30 Prozent, in der Gastroenterologie über 20 Prozent.

Bauprojekte

Ende Januar 2015 haben wir die Baubewilligung für den Neubau der Küche, Kapelle und des Eingangs Nord erhalten. Zurzeit sind wir auch intensiv an der Planung des Ersatzneubaus an der Hirzbrunnenstrasse mit neuem OP-Trakt und einer neuen Onkologie. Mit diesen Bauten sollen die Platzbedürfnisse des Claraspitals für lange Zeit abgedeckt und die Behandlungsabläufe und Wege, die Patienten in unserem Haus zurücklegen, weiter optimiert werden. Ziel ist ein weiteres qualitatives Wachstum.

Kontakt Claraspital

claraspital.ch
Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00–17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:
T +41 61 685 85 85

Alle Telefonnummern
Besuchszeiten & Anreise

Kontakt Notfallstation

Claraspital Notfallstation

Die Notfallstation des Claraspitals ist 365 Tage im Jahr geöffnet und rund um die Uhr für Sie da:

T +41 61 685 83 70
notfall@claraspital.ch 

Social Media