News Details

Wir sind alle Lernende

Ein Kommentar von Claraspital Verwaltungsrat Dr. Balz Stückelberger zur strategischen Bedeutung von Bildung und Weiterbildung.

Das Claraspital versteht sich seit seiner Gründung als lernende Organisation. Entsprechend hat die Lehre einen traditionell hohen Stellenwert. Das Claraspital ist universitäres Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel und Ausbildungsspital für diverse Bereiche. Jährlich werden über 120 Lernende ausgebildet und grossen Wert auf kontinuierliches Lernen in allen Bereichen gelegt. Dem Thema Bildung widmet sich Claraspital Verwaltungsrat Dr. Balz Stückelberger in seinem nachfolgenden Kommentar.

Hand aufs Herz: Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie einer oder einem Lernenden begegnen? Ist es a) «zum Glück hab’ ich das hinter mir»? Oder eher b) «wann habe ich eigentlich zum letzten Mal etwas Neues gelernt?»

Die Antwort a) könnte auf der Vorstellung beruhen, dass unser Berufsleben linear verläuft: Am Anfang steht eine solide Ausbildung, die ausreicht, um bis zur Pensionierung den angestrebten Beruf auszuüben. In diesem Modell ist Weiterbildung höchstens ein vom Arbeitgeber angeordneter Kurs, wenn wieder mal ein System umgestellt wird. Wir kennen solche Karriereverläufe vielleicht von unseren Eltern oder Grosseltern, womit auch schon gesagt wäre, dass diese Erwerbsbiografien eher in der Vergangenheit anzusiedeln sind.

In den letzten Jahrzehnten hat aufgrund der technologischen Entwicklung und der Verkürzung der Innovationszyklen ein Prozess eingesetzt, der die Arbeitswelt laufend verändert. Das gilt für die Arbeitsinhalte, die Arbeitsabläufe, die Arbeitsorte und die Arbeitsformen. Was heute Standard ist, kann morgen schon ganz anders aussehen. In einem solchen Umfeld bildet der Wandel die einzige Konstante, und es wächst die Verunsicherung bei den Mitarbeitenden, weil es keine fixen Orientierungsgrössen mehr zu geben scheint.

Um dieser Unsicherheit aktiv zu begegnen, gibt es nur ein Rezept, das auf den ersten Blick banal erscheint, in der Umsetzung aber sehr vielschichtig ist: Die Bereitschaft, Veränderungen als Chance zu sehen und diese nicht nur mitzuerleben, sondern mitzugestalten. Voraussetzung dafür ist zunächst eine gewisse Agilität in der persönlichen Lebensgestaltung. Vor allem aber ist es unabdingbar, die berufliche Laufbahn als permanenten Lernprozess zu verstehen.

Dabei bildet die Erstausbildung lediglich das Eintrittsticket in den Beruf, der keine blosse Tätigkeit, sondern ein permanenter Weiterentwicklungsprozess darstellt. Das lebenslange Lernen ist weit mehr als der gelegentliche Besuch von Kursen. Es ist vielmehr eine Denkhaltung, die sich darin äussert, dass wir uns gemäss der eingangs erwähnten Option b) täglich fragen: Habe ich die richtigen Kompetenzen, um meinen Beruf bestmöglich auszuüben? Wie wird sich mein Umfeld verändern und wie reagiere ich darauf? Der Erhalt der eigenen Arbeitsmarktfähigkeit beginnt also bei der eigenverantwortlichen Auseinandersetzung mit dem persönlichen Berufsweg.

Selbstverständlich trägt aber auch der Arbeitgeber eine Verantwortung für die Weiterentwicklung der Mitarbeitenden, indem er eine aktive Personalentwicklung betreibt und die fachliche und persönliche Weiterbildung fördert. Lebenslanges Lernen ist eine Win-win-Situation für Mitarbeitende und Arbeitgeber. Das Claraspital versteht die Investitionen in die Aus- und Weiterbildung denn auch als gezielte Förderung der Arbeitsmarktfähigkeit der Mitarbeitenden, aber auch als Grundlage für die Erfüllung der eigenen Qualitätsansprüche. Unser Leitsatz «in besten Händen» bringt das Alleinstellungsmerkmal des Claraspitals auf den Punkt: Die Kombination von medizinischen Behandlungen auf höchstem Niveau in einem Umfeld, in dem die Patienten Geborgenheit, Zuwendung und Wertschätzung erfahren. 

Kontakt Claraspital

claraspital.ch
Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:
T: 061 685 85 85

Kontakt Notfallstation

Claraspital Notfallstation

Die Notfallstation des Claraspitals ist 365 Tage im Jahr geöffnet und rund um die Uhr für Sie da:

Telefon +41 61 685 83 70
E-Mail: notfall@claraspital.ch 

Social Media