News Details

Ausgezeichnetes 2012

10 234 stationäre Patientinnen und Patienten wurden im Jahr 2012 im Claraspital behandelt. Das sind über 500 Patienten mehr als im Vorjahr oder gut fünf Prozent mehr. Stark entwickelt hat sich auch der ambulante Bereich: 27 878 Patienten haben das Claraspital aufgesucht, das entspricht einer Zunahme von 6,4 Prozent.

Vor allem der medizinische Fortschritt hat zu diesem Verlauf beigetragen. Der grösste Teil des stationären Patientenzuwachses stammt aus den umliegenden Kantonen (+18 Prozent). Damit konnte das Claraspital von der seit Anfang 2012 geltenden Patientenfreizügigkeit profitieren.

Aufgrund dieser Entwicklung darf davon ausgegangen werden, dass der Marktanteil des Claraspitals Ende 2012 in der Onkologie und Viszeralchirurgie weiterhin über 30 Prozent, in der Gastroenterologie über 20 Prozent beträgt bezogen auf die Gesamtzahl aller jeweiligen Fälle in der Nordwestschweiz. Speziell im Bereich der grossen Baucheingriffe erreichte das Claraspital wiederholt die schweizweit definierten Mindestfallzahlen bei der hochspezialisierten Chirurgie. Dies stimmt hinsichtlich der anstehenden Zuteilungsentscheide auf Bundesebene zuversichtlich. Die organisatorische Zusammenführung der Viszeralchirurgie und der Gastroenterologie zu einem organischen Bauchzentrum bewährt sich. Auch die Kardiologie konnte ihre Patientenzahlen trotz des im Januar 2013 bevorstehenden Chefarztwechsels halten.

Hinsichtlich der geleisteten Qualität zeigen die Patientenzufriedenheitsrückmeldungen sowie die internen Qualitätsindikatoren aus den Bereichen Medizin, Pflege und Hotellerie erfreulicherweise ein stabiles, gutes Bild (Gesamtzufriedenheit 96%). Eine anonym und extern durchgeführte Befragung bei den jeweils ersten 150 austretenden stationären Patienten pro Monat (insgesamt 1800 Fragebogen) bestätigt, dass der allergrösste Teil der Patienten das Claraspital zufrieden verlässt und diese Institution auch ihren Angehörigen als Behandlungsort empfehlen würde (91,9 % auf jeden Fall, 7,6% wahrscheinlich).

Aufgrund des starken Patientenwachstums und einer massiven Zunahme der Anzahl Pflegetage (74179 gegenüber 71618 im Vorjahr) erhöhte sich auch die Bettenbelegung auf 88,5% (85,6%). Gleichzeitig verkürzte sich die durchschnittliche Aufenthaltsdauer nochmals von 7,4 auf 7,25 Tage.

Finanziell schliesst die Rechnung mit einem Gewinn von 2,8 Mio. Franken ab, bei einem Gesamtaufwand von 159 Mio. Franken.  

Zum Jahresbericht

Kontakt Claraspital

claraspital.ch
Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00–17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:
T +41 61 685 85 85

Alle Telefonnummern
Besuchszeiten & Anreise

Kontakt Notfallstation

Claraspital Notfallstation

Die Notfallstation des Claraspitals ist 365 Tage im Jahr geöffnet und rund um die Uhr für Sie da:

T +41 61 685 83 70
notfall@claraspital.ch 

Social Media