Brustultraschall

Die Ultraschalluntersuchung der weiblichen (in Ausnahmefällen der männlichen) Brust dient in der Regel als Ergänzung zur Mammographie der Abklärung von Tastbefunden in der Brust wie auch zur Vorsorge.

Der Brustultraschall ist neben der Mammografie ein wichtiges bildgebendes Verfahren zur Untersuchung der Brust.

Die Ultraschalluntersuchung der weiblichen Brust ergänzt die mammografische Diagnostik beim Auftreten von Tastbefunden, Schwellungen, Flüssigkeits-Absonderungen oder Schmerzen. Die Vorteile des Brustultraschalls zeigen sich insbesondere bei der Untersuchung junger Frauen, deren vergleichsweise dichtes Brustgewebe mit einer Mammografie oft nicht ausreichend genug beurteilt werden kann.

Da bei der Ultraschalluntersuchung keinerlei Strahlung auftritt, eignet sie sich auch hervorragend für Untersuchungen während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit.

Die Abklärung bei unklaren oder gar verdächtigen Befunden in der Brust beinhaltet eine Tastuntersuchung der Brust und einen Brustultraschall. Oft wird auch eine Mammographie und in ausgesuchten Fällen ein MRT der Brust durchgeführt. Kann ein bösartiger Befund so nicht ausgeschlossen werden, erfolgt die Entnahme einer Gewebeprobe. Das Resultat der Gewebeprobe und das weitere Vorgehen werden mit der betroffenen Frau zeitnah besprochen.

Kontakt Radiologie

Claraspital Radiologie
T +41 61 685 82 85
Mo–Do 07.45–17.30 Uhr
Fr 08.00–17.00 Uhr
radiologie@claraspital.ch

Kontakte für Zuweiser

Patienteninformation

Merkblatt Sonographie
Download

Kontakt Brustzentrum

Claraspital Brustzentrum
T +41 61 685 89 09
Mo-Fr 08.00-12.00, 13.30-17.00 Uhr
brustzentrum@claraspital.ch

Kontakte für Zuweiser

Kontakt Claraspital

claraspital.ch
Unsere Telefonzeiten sind Montag bis Freitag von 08.00–17.00 Uhr. Ausserhalb der Telefonzeiten ist die Rezeption rund um die Uhr besetzt.

Rezeption:
T +41 61 685 85 85

Alle Telefonnummern
Besuchszeiten & Anreise